FOODFEVER . weihnachtstorte

23 Dezember 2013


Heute gibts eine kleine Back-Idee für den Weihnachtsabend.
Ich weiß, es ist zwar nur noch ein Tag,
aber vielleicht braucht noch einer von euch
eine Idee für den Nachtisch.

Nach dem guten Gänsebraten muss dafür unbedingt noch Platz bleiben.

Ich habe mal ein wenig rumexperimentiert
und möchte euch heute das Rezept für 
diese wundervolle
Apfel-Mascarpone Torte vorstellen.

Zutaten für Apfel-Mascarpone Torte:


Teig:

200g Butter
180g Zucker
3 Pk. Vanillezucker
1/2 Fl. Rum Aroma
1 Pr. Salz
5 Eier
300g Mehl
100g gem. Mandeln
1/2 Pk. Backpulver
3 EL Kakao
3 EL Milch

Zuerst Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Danach das Rum-Aroma, Salz und die Eier unterrühren.

Das Mehl wird über die Eiermasse gesiebt und
zusammen mit dem Backpulver und dem Kakao untergehoben.

Sollte der Teig zu dickflüssig werden, die Milch nach und nach
unterrühren.


Apfelmasse:

100ml Wasser
100g Zucker
1TL Zimt
2 klein geschn. Äpfel
1 Blatt Gelatine

Zuerst die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Dann das Wasser mit dem Zucker zu einem Sirup einkochen.
Danach Zimt und Äpfel hinzufügen
und kochen.

Zum Schluss die Gelatine in dem Kompott auflösen.
Abkühlen lassen.


Mascarpone Creme:

3 Blatt Gelatine
250g Mascarpone
2EL Zucker
1 Pk. Vanillezucker
1 Msp. Zimt
1 Msp. gem. Nelken
1 Schnapsglas Amaretto
400ml Schlagsahne

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Mascarpone mit dem Zucker, dem Vanillezucker, Zimt, Nelken und Amaretto
vermengen.

Die Sahne wird steif geschlagen und mit der Gelatine angedickt.
Mascarponemasse mit der Sahne verrühren.


Den Kuchen nun aufschneiden und mit dem Kompott bestreichen, Sahne darauf verteilen.
Die andere Hälfte des Kuchens darauf geben und ebenfalls mit Sahne bestreichen.


Zimt-Schokostern Deko:

1 Pk. Kuchenglasur (Vollmilch)
1 TL Zimt
etwas Zimt zum Bestreuen
etwas Kakao zum Bestreuen
etwas Puderzucker zum Bestreuen

Die Kuchenglasur schmelzen und mit dem Zimt verrühren.

Das Ganze kommt nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech
und wird auskühlen gelassen.

Daraus nun Sterne ausstechen.
Dafür braucht man Geduld, denn leider sind auch viele zerbrochen.

Die Sterne kommen nun mit einer Mischung aus Zimt, Kakao
und Puderzucker auf die Torte.
Fertig!!

Wer mag kann noch eine kleine Kuchendeko
aus Trinkhalmen und Papiersternen basteln.


Die Torte hab ich gleich zweimal gebacken.
Damit ist die Familie auf jeden Fall versorgt ;)


So, fast fertig mit den Weihnachtsvorbereitungen.
Weihnachtsbaum: check!
Lichterketten: check!
Nachtisch: check!
Einkäufe: check!
Der morgige Tag kann kommen.


Ich hoffe ihr habt auch schon alles besorgt und müsst nicht noch 
zum Geschenke kaufen raus.

So, und nun drücken wir noch alle die Daumen
für ein Weihnachtswunder:
Schnee!!!
Vielleicht, wenn wir alle fest daran glauben ;)


+++