FOODFEVER . mohnschnecken

10 September 2013


Heute steht mir ein stinknormaler Urlaubstag bevor.
Ich habe nichts Besonderes vor.
Ich werde den ganzen Tag backen, fotografieren und im Netz surfen.
Ich kann mir nicht helfen, aber ich freu mich wie Bolle darauf.


Aber zuerst zeige ich euch eins meiner Schnell-Schnell Rezepte.
Schnell-Schnell, weil man die Dinger super gut einfrieren 
und bei Bedarf einfach hervorzaubern kann.
Das Rezept habe ich von einer ganz lieben Freundin, die die Dinger immer nachts backt, 
wenn sie nicht schlafen kann ;)
Danke dafür.


Zutaten für Mohnschnecken:


35g Butter
30 ml Öl
1 Ei
1 TL Salz
1 EL Zucker
250 ml Milch
50 ml warmes Wasser
500 g Mehl
1 Pk Trockenhefe
1/4 Pk Backpulver
1 Pk Mohnback
Puderzucker
etwas Wasser

Bis auf die Packung Mohnback, den Puderzucker und 
das "etwas Wasser" können alle Zutaten
in einer Schüssel zusammengerührt werden.
Dann wird der Teig für 45 Min. an einem 
warmen Ort ruhen gelassen, bis er aufgeht.
Dann zusammenkneten und noch mal für 20 Min. aufghen lassen.

Nun kann der Teig portionsweise ausgerollt und mit dem Mohnback
bestrichen werden.
Den Teig wieder aufrollen und in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Schnecken bei 180°C backen, bis sie braun sind.
Auskühlen lassen,
Puderzucken mit dem restlichen Wasser zu 
einem Zuckerguss verrühren
und die Schnecken damit bestreichen.

Fertig!


Ziemlich unkompliziert, oder?
Ich habe die Dinger immer im Tiefkühlfach, so kann mich der Besuch
nie unvorbereitet erwischen


Und wenn der kleine Süßhunger anklopft, 
kann man die kleinen Schneckchen
auch wunderbar einzeln auftauen ;)


Ich wünsche euch allen einen ganz wundervollen Tag.
Lasst euch heute von nichts ärgern.


+++