DIY . summer glasses

29 Juli 2013


Vor einiger Zeit wurde ich von Pippa von BuzzFeed darauf angesprochen, ob ich nicht Lust hätte, mir ein kleines DIY für die Seite auszudenken, für die sie arbeitet. Es sollte ein Glas sein, welches man spontan, z.B. für eine Garten Party gestalten kann. Nichts langlebiges, sondern eher als kleine Party Deko gedacht. Gedacht wurde an DIYs wie hier und hier.

Und natürlich nehm ich mir nicht die Gelegenheit, mir was Neues ausdenken zu können. Man gebe mir eine Aufgabe und ich setze mich fiebrig an die Ausarbeitung ;)

Die Ideen waren schnell durchdacht und skizziert. Gefallen haben sie auch, und ich konnte mich entscheiden, ob ich alle Ideen oder auch nur ein paar ausführen wollte. - Ich entschied mich für 4 von 5 Gläser.

Also wurden die schlichtesten Gläser gekauft, die ich finden konnte. Das war erstaunlich schwer, doch bei Butlers wurde ich dann fündig.


Die erste Variante ist am schnellsten gemacht und für alle gut, die nach der Party die schlichten Gläser wieder haben wollten und das DIY auch gerne schnell wieder rückgängig machen wollen.

Ihr müsst hierfür einfach nur selbstklebende Folie in unterschiedlich große Dreiecke schneiden und auf die Gläser kleben. - Fertig!-


Das zweite Glas zeigt meine Besessenheit zu schwarzen Federn. Es lässt sich zwar nur schlecht auf Dauer behalten, weil es nicht wirklich spülbar ist, allerdings lässt sich der Heißkleber rückstandslos vom Glas entfernen.

Zuerst wird die Kordel wie in diesem DIY mit schwarzem Faden umwickelt, dessen Enden mit Heißkleber befestigt werden. Dann wird die Feder auf das Glas geklebt. Die Kordel tut es ihm gleich und wird im Anschluss mehrmals ums Glas gewickelt und dessen Ende wieder festgeklebt.  - Fertig!-


Das nächste Glas hab ich in der Zwischenzeit richtig ins Herz geschlossen. Bei mir hat es ein schönes Plätzchen als Vase gefunden. Hübsche kleine Sträuße aus rosa Blumen sehen besonders schön darin aus. Ich habe das Glas sicherheitshalber nur von Hand gespült und trotz des vermehrten Gebrauchs gibt's noch keine Abnutzungserscheinungen.

Die Herstellung war wieder mal denkbar einfach. Muster kleben, Stellen, die nicht angesprüht werden sollten mit Folie abdecken, alles mit Lack ansprühen. - Fertig!-


Das letzte Glas ist diesem DIY von der Herstellung sehr ähnlich. Ich benutze es auch als Vase. Ich steh auf Zweckentfremdung ;)

Hierfür erst einmal eine Schablone aus selbstklebender Folie schneiden und das Ganze auf das Glas kleben. Nun mit Nagellack ausmalen, Schablone abziehen und vereinzelt Punkte auf das Glas setzen.  - Fertig!-

Soooo, wenn die nächste Gartenparty ansteht und ihr noch etwas ausgefallene Tischdeko braucht, machen sich diese Gläser sicher gut. Ich hoffe ihr hattet Spaß daran und habt vielleicht ganz eigene Ideen bekommen. Genießt euren Montag.


+++