FOODFEVER . maultaschenpfanne

11 Mai 2013


Was tun, wenn man nicht weiß, was man kochen soll? Bei mir ist es immer gut, wenn ich eine Packung Maultaschen im Haus habe. Dann wird ganz viel Gemüse geschnippelt und auf gehts!!!


Zuerst die Maultaschen in Streifen schneiden. Pro Person wird man mit 2 Stück mehr als satt. Nun eine Schalotte oder Zwiebel schneiden und anschwitzen. Dann kommt alles an Gemüse an die Reihe, was gerade da ist. In diesem Fall waren es eine Handvoll Kirschtomaten, eine Zucchini, eine Möhre und eine Handvoll Zuckerschoten.

Nachdem alles in Streifen geschnitten wurde kommt es der Garzeit nach in die Pfanne, d.h. die Möhren zuerst, die Zuckerschoten ganz zum Schluss. Die Tomaten werden bis zum Finale aufgehoben.


Wenn alles schon etwas angebraten ist, d.h. nach ca. 3 Min., werden nun die Maultaschenstreifen hinzugefügt, alles nochmal 5-8 Minuten gebraten, bis alles so ziemlich gar ist.


Im nächsten Schritt wird pro Person ein gut gehäufter Esslöffel Frischkäse hinzugefügt und schmelzen gelassen. Die Tomaten können sich nun endlich zum restlichen Gemüse gesellen und für 2-3 Minuten erwärmt werden.

Nun Salz und Pfeffer dazu geben und fertig ist das perfekte After-Work Food. Ich liebe es, weil es so schon unkompliziert ist und nichts mit der traditionellen Variante zu tun hat.


Ich hoffe ihr hattet bis hierhin ein tolles verlängertes Wochenende und habt die zwei zusätzlichen Tage gut genutzt.

Und an dieser Stelle muss ich auch unbedingt noch die Blogvorstellung bei der zauberhaften Sabrina von "starlights in the kitchen" erwähnen. Schaut mal vorbei. Bei ihrem Blog wird sich das sicher lohnen ;)


+++