DRAUSSEN UND UNTERWEGS . dresden part three

16 März 2013














































































































Heute noch mal ein Teil der Bilder aus Dresden. Schöne Erinnerungen, die mir noch immer den Tag versüßen.

+ Semperoper +

Ich kann nur jedem empfehlen, der nach Dresden kommt, die Semperoper zu besichtigen. Sehr viel Gold, sehr viel Prunk, sehr beeindruckend. Die Karten kann man und sollte man im Sommer auch, im Internet bestellen und dann ausdrucken. So vermeidet man, dass man bei großem Besucheransturm nicht rein kommt. Der Zuhörersaal war so wunderschön, dass ich gerne auch mal eine Oper darin gehört hätte. Karten gab es leider keine mehr.


























+ Schloss Pillnitz +

Im Winter sind die Museen des Schlosses geschlossen. Allerdings war die Anlage so schön, dass man doch sagen kann, wie empfehlenswert ein Besuch im Sommer ist.























































+ Congress Center +

Bei einem Elbspaziergang könnt ihr diesem Neubau aufs Dach klettern ... zumindest teilweise. Für diejenigen unter euch, die auch eine Schwäche für Architektur haben.
























































+ Verkehrsmuseum +

Für alle, die "Mitmachmuseen" mögen und auch gerne mal ein anderes Museum, als die der staatlichen Kunstsammlung sehen wollen. Denjenigen unter euch würde ich auch das Hygienemuseum wärmstens ans Herz legen. Hier durfte man leider nicht fotografieren. Aber interessant war es auf jeden Fall.





























+ Pastamanufaktur und andere kulinarische Tipps +

. In der Pastamanufaktur kann man nach einem anstrengenden Tag gerne einkehren und sich mit etwas Pasta stärken. War sehr lecker und hausgemacht und günstig. 
. Außerdem haben wir auch das Raskolnikoff besucht, wo man unbedingt die leckeren Pelimeni mit Sauerrahm essen muss. Ich kann nur sagen: Ein Gedicht. Den Tipp hab ich bei augenblicklich gefunden. Danke hierfür.
. Für deftige Küche und eine echt gute Soljanka müsst ihr das 1900 an der Frauenkirche besuchen. Ist zwar ein Touristenmagnet, lecker ist es trotzdem. Wie bei Muttern ;)
. An einem anderen Tag gings ins mangoo, einem kubanischen Restaurant, in dem das Essen wirklich gut ist und man auch ganz gut Cocktails trinken kann. 


























+ Karl May Bar +

Auch wenn es die besten Cocktails (meines Lebens) in der Karl May Bar des Kempinksis gab. Preisgekrönt, von Meister selbst gemixt mit Live-Musik und kleinen kulinarischen Schweinereien. Ich war begeistert!!! Für einen stilvollen Ausklang eures Besuchs ABSOLUT empfehlenswert. 

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende mit möglichst warmem Wetter. Ich für meinen Teil habe eindeutig genug vom Schnee. Ist es bei euch auch noch so weiß?

+++