DIY . feather mobile

13 Januar 2013


Ein fauler Sonntag ist mir eigentlich nicht genug. Für mich ist reines Faulenzen eine echte Qual und unterscheidet mich damit stark von meiner besseren Hälfte, die in regelmäßigen Abständen die Geduld mit mir verliert, weil ich immer etwas zu tun brauche. Etwas zum "Zusammenschustern" ist in solchen Momenten immer gut. Der perfekte Zeitpunkt für ein neues Mobile. 

Für dieses Stück braucht ihr auch nur Nadel und Faden, etwas Mobile-Draht und einige schwarze Federn. Diese Federn werden an ihren Enden auf Fäden gezogen und am Draht befestigt. Dabei sollten die Längen der Fäden variieren. Die einzelnen Drähte werden nun auch mit Fäden verbunden (wie, spielt keine Rolle, alles Sache der eigenen Fantasie) und zum Schluss aufgehängt. Im letzten Schritt muss man nun nur noch das Gleichgewicht der einzelnen Elemente ausrichten, bis alle Drähte waagerecht hängen und schon ist man fertig.

Wieder ein kleines Stück, was meine neue Schreibtischecke verschönern darf. Nun bewegt es sich bei dem leisesten Lufthauch ganz sanft hin und her und sieht wunderbar zart aus. Ich liebe es.


+++