FOODFEVER . jool's pasta

10 Juli 2012


























Falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich liebe Jamie Oliver. Schon früher, als er noch Sonntag vormittags über den Bildschirm flimmerte, war es mir eine Freude mir von ihm Hunger machen zu lassen. Und seit ich mir seine 30-Minuten Menüs angeschafft habe, habe ich ihn auch für meinen Alltag entdeckt. So gab es mal eine etwas andere Bolognese. Nein, nicht einfach mit Hackfleisch. Lieber mal mit Würstchenbrät.


























Hierfür vier Frühlingszwiebeln und eine Möhre putzen und klein schneiden. Um genau zu sein habe ich die Möhre geraspelt. Danach eine Chilischote vom Stiel befreien und entkernen (bitte darauf achten auch wirklich alles von den inneren weißen Häutchen rauszuschneiden) und sehr fein schneiden. Nun sechs rohe, grobe Bratwürstchen aufschneiden, das Brät herausdrücken und dem Gemüse hinzufügen. Alles wird nun mit einem gehäuften TL Kümmel (im Original Fenchelsamen) und einem TL Oregano gewürzt und gut vermengt. Wer eine Küchenmaschine griffbereit hat, sollte sich diese schnappen.
Hiernach die Mischung in eine heiße Pfanne mit Olivenöl geben und alles krümelig braten.
Nach einigen Minuten könnt ihr zwei bis vier Knoblauchzehen über der Pfanne durch eine Presse drücken und der Sauce nun vier EL Balsamico und eine kleine Dose Tomaten hinzufügen.
Zum Schluss die Sauce mit den Nudeln vermengen (unbedingt Penne ;) ), auf dem Teller anrichten und Basilikum und Parmesan darüber geben. Schon habt ihr ein köstliches Essen als Belohnung für einen anstrengenden Tag. Lasst es euch schmecken.