FOODFEVER . funfetti

26 Mai 2012



Nachdem man auf vielen amerikanischen Blogs den bunten Funfetti-Cake sah, fand ich es an der Zeit auch meinem Leben ein wenig Farbe mit dieser lustigen Torte zu verpassen. Allerdings muss ich das Rezept noch etwas abändern, damit man nicht gleich in einen Zuckerschock fällt, wenn man einen Bissen davon kostet. Aber wunderschön finde ich ihn trotzdem und sehr lecker war er auch.


Erst einmal den Ofen auf 180°C vorheizen. Dann 4 Eiweiße1/4 Tasse Milch1 TL Vanille-Aroma und 1/2 TL Bittermandel-Aroma mischen. In einer zweiten Schüssel 3 Tassen Mehl1 1/2 Tassen Zucker4 TL Backpulver und 1/2 TL Salz mischen. Dann 12 TL Butter in kleinen Flöckchen hinzufügen und das ganze gut mischen (am Besten mit einer Küchenmaschine).
Nun eine 3/4 Tasse Milch zugeben und einige Minuten weiter rühren.
Dann die Eiweißmischung einrühren. Im letzten Schritt sehr vorsichtig 1/3 Tasse bunte Zuckerstreusel hinzufügen. Bei mit sind die Farben etwas zu sehr verlaufen, also Obacht.
Zum Schluss den Kuchen ein zwei oder mehr Springformen je nach Schichtdicke 20 bis 30 Minuten backen. Der Teig sollte nur hellgolden werden. Ursprüngliches Rezept fand ich auf The Kitchn.



Für die Buttercreme, habe ich auf mein übliches Rezept zurückgegriffen und auch nur Butter verwendet. Wenn man eine rein weiße Creme haben möchte, so sollte man mit Kokosfett arbeiten.

Hierfür 6 Eiweiße kurz anschlagen und dann 300g Zucker hinzufügen. Das Ganze über einem Wasserbad gut aufschlagen (Vorsicht, nicht zu heiß). Dann vom Wasserbad nehmen und die Masse jetzt steif schlagen. Danach 400 g weiche Butter/ Kokosfett in Stückchen einrühren. Das könnte länger dauern und manchmal sieht es aus, als ob sich alles trennen würde, dann einfach weiter schlagen. Das Rezept habe ich früher mal hier gefunden.

Danach bleibt nur noch das Verzieren übrig. Dabei soll jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Viel Spaß.