DRAUSSEN UND UNTERWEGS . köln

11 Mai 2012



























Vor einigen Tagen beschlossen wir nach Köln zu fahren und ein wenig rumzustreunen. Es bestand mal kein Verlangen durch die Läden zu tingeln, sondern einfach mal die Seele baumeln und es sich gut gehen zu lassen. Zu Fuß kann man sowieso jede Stadt besser kennen lernen, auch wenn es bedeutet 10 bis 15 km hinter sich zu lassen.
So kann man auch als Architektur-Nerd in Ruhe einen Zumthor auf sich wirken lassen. Bei dieser konsequenten Linie, bis zur letzten Schattenfuge komme ich immer wieder ins Schwärmen.
Und köstliche türkische Manti können einen zusätzlich für jeden gelaufenen Kilometer entlohnen...



... und natürlich ein leckerer selbst gezapfter und garnierter Frozen Yogurt.